Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ARL] Der Adresspuffer...
#1
Information 
In dem Blockschaltbild ist ein Puffer eingezeichnet, der den Adressbus des Amiga mit dem Adressbus des Chip-RAM und dem Registeradressbus verbindet und die Prozessoradressen entsprechend multiplext.

Dieser Puffer wurde komplett in Agnus integriert. Der Prozessoradressbus kann jetzt direkt an die Leitungen A1 bis A18 von "Fat Agnus" angeschlossen werden. Mittels der beiden Signale RAMEN (Ram enable) und RGEN (Register enable) signalisiert der Adressdecoder, dass der Prozessor auf das RAM oder den Registerbereich zugreifen will. Ausserdem ist Agnus jetzt mit den Prozessorsignalen UDS, LDS und PR/W (Prozessor Read/Write) verbunden.
-----

.

if ($ahnung == false or $problem == true)
{ read the fucking FAQ; use SEARCH; load brain; }
else
{ use brain; make post; }

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste