Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[AR] Was wird benötigt? Was brauchen wir? -> Messgeräte <-
#1
Exclamation 
Ohne - geht es nicht!

Man muss Widerstände messen können, Spannungen messen können, ggf. Transistoren, die Kapazität von Elko's (Elektrolytkondensatoren), bei etwas besseren Multi-Meter'n kann man auch Frequenzen messen - was für ...auf die Schnelle...ist ein "Takt" da? - vollkommen ausreicht. Dafuer

Es gibt? Hunderte! Blabla

Nur soviel sei gesagt - es muss GENAU gemessen werden!!! Abweichungen sind Fatal, und die Billigen Ramsch Dinger für AchtEuroFuffzich sind nur Schrott!!! Bigmotz 

Also - etwas mehr ausgeben, und man hat "erstmal" Ruhe - das reicht für den Hausgebrauch auch vollkommen aus. Wer später mit entsprechender Erfahrung "mehr" will, der wird sich dementsprechend nach "mehr" auch umsehen!   Lechz
-----

Hier eine kleine Auswahl - das gelbe ist 30 Jahre alt Eek  aber - es tut, was es tun soll -> Funktioniert 1A!   Up1

   
-----

Das kleine schwarze habe ich mir erst vor kurzem zugelegt - Vorteil hier - das Display kann man beleuchten - also mit Licht Kratz     Up

   
-----

Für Semi-Pro Einsatz gibt es bereits eine Günstige EierLegendeWollMilchSau von Uni-T - das ist jetzt keine Werbung für das Gerät an sich! Ich findes es einfach nur Gut.

   
-----

Will man später "mehr" und tiefer gehenden Problemen auf die Schliche kommen - hilft nur noch ein "Ossi" äh - Oszi -> Oszilloskop  Aua2

   
-----

Ein Tip noch zum Schluss - man sollte unbedingt darauf achten, das die Messleitungen HOCHFLEXIBEL sind! Am besten sind Laborleitungen aus und mit Silikon! Die starren Strippen nerven beim Messen an vielen Punkten, und man schmeisst selbige Garantiert nach 10 Versuchen in die Ecke!   Big Grin 

Das ist mit einer der Gründe, warum ein gutes Multi-Meter eben etwas teurer ist!

Ich hab' keine Macken! Das sind Special Effects!

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste